Subjektive Skalierung

Schlagwörter: Geschlecht Tauchplatz Auftauchen Erfahrenheit Anstiegsniveau

In der folgenden Abbildung 0-1 sind die Mittelwerte der subjektiven Einschätzung der physiologischen Erregung dargestellt. Eingeteilt wurde in die drei Erfahrenheitsgruppen: unerfahrene (41 Versuchspersonen), erfahrene
(45 Versuchspersonen) und sehr erfahrene (24 Versuchspersonen) Sporttaucher[9] 35 .

Abbildung 0-1: Mittelwerte der subjektiven Einschätzung der physiologischen Erregung unterteilt nach Erfahrenheitsgraden.

Die Erfahrenheitsgruppen wurden bewußt so gewählt, um eventuelle Entwicklungstendenzen des physiologischen Erregungsniveaus in Abhängigkeit von der Erfahrenheit verdeutlichen zu können.

Betrachtet man zunächst den zeitlichen Verlauf, fällt ein gemeinschaftlicher Anstieg aller drei Kurven in bezug auf den Grad der Erregung bis zum Zeitpunkt "Am Tauchplatz" auf. Das Niveau des Anstieges zwischen den Zeitpunkten "Beim Losfahren des Bootes" und "Am Tauchplatz" ist hierbei am größten. Das Abfallen des Grades der Erregung bis zum Zeitpunkt "Kurz nach dem Auftauchen" ist vom Verlauf her bei den unerfahrenen und erfahrenen Sporttauchern annähernd gleich. Bei dem Kurvenverlauf der erfahrenen Sporttaucher verhält es sich anders. Hier ist ein kontinuierlicher Anstieg der Erregung bis zum Zeitpunkt "Beim Auftauchen" auszumachen und das ohne den Peak zum Zeitpunkt "Am Tauchplatz". Dabei bleibt das Anstiegsniveau sehr gering.

Vergleicht man den Grad der Erregung der drei Erfahrenheitsgruppen, fällt ein stetiges Abfallen des Erregungsniveaus im Zusammenhang mit größer werdender Erfahrenheit auf.

Abbildung 0-2: Mittelwerte der subjektiven Einschätzung der physiologischen Erregung unterteilt nach Frauen und Männern

Im Hinblick auf den zeitlichen Verlauf, weisen die Kurvenverläufe beider Geschlechter nur geringfügige Abweichungen auf.

Im bezug auf den Grad der Erregung haben Frauen bis zu dem Zeitpunkt "Während des Abtauchens" ein leicht höheres Erregungsniveau als die Männer. Danach ist bei den Männern bis zum Zeitpunkt "Kurz nach dem Auftauchen" das Erregungsniveau größer.

Navigation
Angst und Angstverarbeitung beim Tauchen

Tauchen, Tauchausbildung, Tauchpsychologie, Psychologie, Angst, Stress, Stressmanagment, Emotion

Einschätzung der physiologischen Erregung

Erregung bis zum Zeitpunkt "Beim Auftauchen" auszumachen
und das ohne den Peak zum Zeitpunkt "Am Tauchplatz".

Vorherige Nächste Hoch Titel Inhalt Index